Assasins Creed Unity

Hey ihr Lieben ,

Heute gibt es mal ein Review zu Assasins Creed Unity. Ich weiß, dass es nicht der neueste oder erste Teil der Reihe ist, aber mit ihm habe ich angefangen. Ich hoffe ich kann euch ein bisschen für die ‚Game Welt‘ begeistern oder sie euch ein wenig näher bringen. Viele glauben auch, dass es sich bei diesen Spielen nur um Attentate und Mord handelt. Oder man alle abschlachten muss. Ich möchte euch zeigen, dass viel mehr dahinter steckt. Ich dachte früher ähnlich. Aber dann dachte ich, komm teste es mal. Wenn so viele davon reden, kann es gar nicht so schlecht sein. Und siehe da, es ist ganz anders als ich dachte. Ach ja und da ich keine Programme für Computeraufzeichnungen habe , sind die folgenden Bilder nicht meine eigenen. Alles hier ist meine persönliche Meinung über das Spiel.

Allgemeine Erklärung von AC

Wie der Name schon sagt, spielt man größtenteils Assassinen die Konflikte in vielen Epochen mit den Templern haben. Man wird als Spieler in den Animus gesetzt. Dies ist eine Maschine die einen selber in andere Menschen ( Assassinen )  hineinsetzten kann, dadurch kann man dann ihre Erinnerungen spielen.

Story von AC Unity

In diesem Teil spielt man die Figur Arno Dorian im 18. Jahrhundert während der französischen Revolution in Paris. Sein Vater und später der Adoptivvater sterben auf mysteriöse Weise. Später erfährt er, dass die Templer hinter der Sache stecken. Da er aber wegen Mordes an seinem Adoptivvater angeklagt wird, wird er verhaftet. Im Gefängnis lernt er einen Assassinen und Freund seines Vaters kennen. Durch ihn wird er in die Bruderschaft aufgenommen. Da er nun mehr Möglichkeiten besitzt unentdeckt zu spionieren will er den Mord an seinen Familienmitgliedern und auch Problemen in der Politik aufdecken. Man erlebt dort z.B den Sturm auf die Bastille und auch die Hinrichtung von König Ludwig XVI. . Außerdem trifft man auf viele bekannte historische Personen wie Napoleon und Robespierre. Mehr will ich nicht erzählen, da ihr es ja vielleicht auch selber spielen wollt .

 

Spielweise und Taktik

Wie schon bereits gesagt geht es nicht nur um Mord oder ähnliches. Man hat wirklich Aufgaben zu erledigen. Natürlich muss man oft Kämpfen aber nicht immer. Wie in vielen andern Spielen gibt es dort eine Haupthandlung, Nebenquests und Rätsel. In der Hauptstory spielt man wie bereits erwähnt Arnos Geschichte.

Die Nebenquests sind ebenso spannend. Natürlich muss man sie nicht spielen, aber durch sie kriegt man Geld und Punkte für sein Level. Die Themen sind sehr vielfältig. Manchmal muss man jemanden bestehlen, ausspionieren oder auf ihn ein Attentat ausüben. Sie sind auch unterschiedlich schwierig. Manche konnte ich selbst nicht alles schaffen.

In den Rätseln findet ihr meistens ein Symbol und bekommt dazu einen Text oder Gedicht. Dort wird dann eine bestimmte Stelle beschrieben, die ihr suchen müsst. Habt ihr alle gelöst erhaltet ihr eine Belohnung.

Koop-/Multiplayer Missionen gibt es ebenfalls . Dort müsst ihr euch mit anderen Spielern zusammenschließen und eine meist schwierige Aufgabe erfüllen. Da ich nicht gerne online mit anderen spiele war das nichts für mich .

Es gibt auch viele Fähigkeiten mit erspieltem Geld zu kaufen. Wie z.B mehr Lebensdauer, Doppelattentat, Verkleiden , Untertauchen und noch viel mehr. Jeder muss dann mit diesen seine eigene Taktik herausfinden. Man kann beispielsweise auf den Dächern gehen und dort Leute angreifen oder einfach nur nicht entdeckt werden. Eine große Auswahl an Waffen gibt es ebenfalls. Je nachdem wie viel Geld man hat, kann man sich dort die Sachen holen .

Empfehlung und Brutalität

Natürlich mag nicht jeder solche Spiele . Die einen spielen lieber Tetris , Candy Crush Saga oder andere Mini-Spiele. Jedoch haben diese Spiele auch ihre Vorteile. Man muss sich meistens ein genaues Bild von dem Ort/Gebäude machen und gut überlegen wie man am besten unentdeckt eindringen kann. Denn man hat nicht immer so viel Medizin oder Lust immer angegriffen zu  werden. Denn oft sind einfach überall Wachen. Also wird das taktische Denkvermögen aufjedenfall trainiert. Mir persönlich macht es auch wirklich Spaß . Ich musste auch manchmal bei schweren Missionen ziemlich viele Anläufe starten, welche echt viel Zeit gekostet haben. Das hat mich dann immer sehr aufgeregt. Aber ich habe nicht aufgegeben und solange versucht bis ich es schaffte. Durch sie wird man aber auch immer besser. Dannach ist man wirklich stolz auf sich und seeeehr erleichtert. Natürlich sollte man im Hinterkopf haben das Attentate verüben und weiteres nichts Gutes ist. Sie passieren im Spiel und dort sollen sie auch bleiben. Aber da man auf der Seite des Volkes ist und gegen die hinterhältigen, schlechten Gauner und Politiker ist wird eigentlich nichts Schlechtes vermittelt. Zudem ist der Preis, obwohl es erst vorletztes Jahr veröffentlicht wurde, nicht sonderlich teuer. Für 10-20€ müsstet ihr es kriegen.

Playstation , Computer oder XBox ?

Also bei jedem ist es anders. Ich habe es auf dem Computer und bereits andere auf der Ps3 gespielt. An beides konnte ich mich gut anpassen. Ihr müsst für euch entscheiden was einfacher ist . Auf dem Pc habt ihr vielleicht mehr Kontrolle über die Perspektive, da ihr die Maus direkt bewegen könnt. Möglicherweise könnt ihr aber auf der Ps besser spielen, weil ihr mit dem Controller besser zurecht kommt. Achtet am besten auch auf die Anforderungen die euer Pc erfüllen muss, um flüssig  und in einer guten Qualität zu spielen. Wie gut die Grafikkarte und der Prozessor sein sollten. Bei meinem ging es einigermaßen gut. Aber ich denke, dass wenn ich die Ps Version genommen hätte,  ich besser spielen könnte. Da der Prozessor und das Bild auf dem Fernseher einfach besser sind, als meine. Eine X-Box besitze ich nicht, daher kann ich über die Spieweise dort nichts sagen. Ich selber hatte übrigens keine Probleme in das Spiel einzusteigen, da genügend Tutorials vorhanden waren. Außerdem baut Unity nicht sonderlich mit der Handlung auf die anderen Teile auf. Also könntet ihr theoretisch auch mit diesem anfangen.

Applaus wenn ihr es geschafft hab den ganzen Text zu lesen . Es war wirklich viel Arbeit das alles zu erklären und auch nicht zu viele Details zu nennen. Falls euch noch ein wichtiges Thema dazu einfällt, schreibt es in die Kommentare . Ich hoffe ich konnte euch wenigstens ein wenig begeistern. Falls ihr das cool findet, könnte ich zu den andern Teilen auch Reviews geben. Ihr müsst aber bedenken, dass es nicht nach den neueren Teilen gehe, sondern eher zurück, da ich sie leider nicht von Anfang an gespielt habe. Also gemischt und deshalb werde ich dazu nichts sagen können, da sich die Bildqualität und die Details sich verbessert haben. Es wird dort auch nicht so viele Texte geben, weil ich hier die Hauptbestandteile der  Spielreihe auch erklärt habe. Am Ende könnte ich ein Fazit zu allen  Teilen machen und dort nach den Detail, meine Meinung zu der Handlung etc. erzählen. Erzählt mir gern eure Meinung zu AC. Genügend Let’s Plays gibt es übrigens auf Youtube , falls ihr Videos der Spiele sehen wollt.

 

 

 

 

 

 


 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s